Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Regensburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Wassersport


Brille auf AktenBaggerGrüne FahrwassertonnePrüfung

Wassersport an der Bundeswasserstraße Donau

Neben dem gewerblichen Nutzen hat die Bundeswasserstraße Donau einen hohen Stellenwert im Freizeitbereich. Um die Vielzahl der unterschiedlichen Interessen und möglicher Aktivitäten der einzelnen Nutzer in Einklang zu bringen, ist in der Praxis ein gegenseitiges Verständnis für einander unabdingbar. Nach § 5 des Bundeswasserstraßengesetz ist das Befahren der Bundeswasserstraße Donau mit Wasserfahrzeugen im Rahmen der Vorschriften des Schifffahrtsrechts erlaubt. Die Teilnahme am Schiffsverkehr mit Kleinfahrzeugen zu Sport- und Vergnügungszwecken unterliegt zunächst den gleichen allgemeinen schifffahrtspolizeilichen Vorschriften wie die Berufsschifffahrt. Die Besonderheiten dieser Sportschifffahrt, wie z. B. geringe Fahrzeuggröße sowie auf spezielle Sport- und Freizeitnutzungen ausgerichtete Fahrzeugarten und Fahrzeugeinsätze erfordern daneben eigene Regelungen, die zum Teil Erleichterungen, zum Teil jedoch auch Einschränkungen für die Verkehrsteilnahme enthalten. Die nachfolgenden Seiten sollen dazu dienen, einen Überblick über die für die Sportschifffahrt auf den Bundeswasserstraße Donau maßgeblichen Gesichtspunkte zu geben.

Hier finden Sie Angaben und Erläuterungen zu folgenden Themen: